Home
Spolsener Moor
Moorschäferei
Moorschnucken
Archehof
Hütehunde
Arbeitspferde
Impressum

 

Die Moorschäferei liegt im Landkreis Friesland, im Neuenburger Ortsteil Ruttelerfeld am Rande des Naturschutzgebietes "Spolsener Moor". Von dort erstrecken sich die Weideflächen bis in das "Stapeler Moor" zum gleichnamigen Ort in der ostfriesischen Gemeinde Uplengen. 

 Die Herde Moorschnucken besteht zur Zeit aus ca. 400 Mutterschafen + Lämmern. Davon sind ca. 120 Herdbuchtiere.

 

Beweidet werden ca. 250 ha Biotop, Heide und Grünland in diesem Moorgebiet. Die Schafe verbeißen aufkommende Birken, wüchsige Gräser und Heidekraut. Dadurch wird eine Verbuschung des Moores verhindert, große Flächen offen gehalten und so der Lebensraum für die an diese sehr speziellen Verhältnisse angepaßte Tier- und Pflanzenwelt erhalten.

 

Durch die Unübersichtlichkeit des Geländes und die für einen Vollerwerbsbetrieb relativ kleine Schafherde ist ein Hüten für diesen 1-Mann-Betrieb auf den meisten Parzellen nicht durchführbar. Die Herde wird deshalb in Abschnitten mit mobilem Elektrozaun auf die zu pflegenden Flächen gekoppelt und nach erfolgtem Verbiß auf die nächste Fläche umgetrieben.

Das Moor wird von Mai bis Oktober beweidet. Herbst und Winter verbringen die Schafe auf Grünland am Rande des Naturschutzgebietes. Bei sehr nassem Wetter oder starkem Frost werden die Schafe im Stall versorgt.

Die Lammzeit beginnt im Februar und zieht sich bis in den April. In dieser Zeit ist die Herde durchgehend im Stall.

 

 

 

 


Peter Schein, Heinen Damm 13, 26340 Zetel | peter.schein@web.de