Home
Spolsener Moor
Moorschäferei
Moorschnucken
Archehof
Hütehunde
Arbeitspferde
Impressum

Die Kaltblüter sind nicht nur Hobby, sondern werden auch im Betrieb als Zugpferde eingesetzt. Sie verrichten neben  Kutsch- und Planwagenfahrten gelegentlich verschiedene Arbeiten, bei denen nicht die Stärke oder Geschwindigkeit des Traktors gebraucht wird, sondern Wendigkeit, kurze Wege oder Geschicklichkeit erforderlich sind. Dies sind z.B. Holzrücken beim Auslichten von Schwachholz, Abbau alter Weidezäune oder Strohverteilen im Schafstall. Grundgedanke ist: Wenn die Pferde schon da sind, kann man sie auch einsetzen, wo es Sinn macht. Und das macht man leider viel zu wenig!

Hier ist Carlos im Kumt-Geschirr angespannt. Er ist ein Süddeutsches Kaltblut mit 170 cm Stockmaß und knapp 900 kg Lebendgewicht.

 

 

 

 

 

Friesland ist traditionsgemäß jedoch ein Warmblutzuchtgebiet, in dem Kaltblüter auch heute nur sehr vereinzelt vorkommen. Kaltblutzucht findet hier nicht statt.

Im Moor können Pferde auch nur unter größter Vorsicht eingesetzt werden. Der Boden ist meistens nicht ausreichend tragfähig.

Wer sich für Arbeitspferde interessiert, kann bei der "IG Zugpferde Deutschland e.V." weitere Informationen erhalten.  www.ig-zugpferde.de

   


Peter Schein, Heinen Damm 13, 26340 Zetel | peter.schein@web.de